Es fasten sich wenige krank, aber es essen sich viele zu Tode. – lettisches Sprichwort

Fasten?
Was ist es?

Es gibt nichts zu verlieren, wenn man ein Fasten versucht. Es gibt kein Versagen, denn selbst wenn Sie Ihr erklärtes Ziel nicht erreichen, haben Sie viel gelernt.

Was ist eigentlich Fasten? Es ist mehr als nur Nichts zu essen. Fasten ist eine natürliche Art, die Heilung zu fördern und den Körper und die Seele zu stärken. Im Tierreich geschieht dies auf instinktiver Ebene. Während wir Menschen normalerweise beim Fasten größere Anstrengungen unternehmen müssen, bleibt es immer noch eine natürliche biologische Handlung. Essen rund um die Uhr ist nicht selbstverständlich. Der Verzicht auf feste Nahrung über einen bestimmten Zeitraum ermöglicht ein Gleichgewicht im Körper und in unserer Psyche, wodurch der Geist während des Fastens gut genährt wird. 

Was sind die Vorteile des Fastens? Hippocrate (400 v. Chr.) pflegte zu fasten, um die Selbstheilungskräfte des Körpers zu mobilisieren: "Unsere Medizin sollte unser Essen sein, aber Essen, wenn wir krank sind, ist, als würden wir unsere Krankheit füttern." 

Fasten hat viele Vorteile, da es so weitreichende Auswirkungen auf unser gesamtes Leben hat. Nicht nur unser Körper ist betroffen, sondern auch unsere mentalen und emotionalen Zustände sowie unser Gefühl der spirituellen Verbindung.
 

„Es war meine erste Fastenerfahrung. Der Anfang war etwas schwierig, aber wir sind in guten Händen und die Gruppendynamik hilft uns sehr. Tag für Tag fühlte ich mich stärker und ging mit neuen Impulsen und Leichtigkeit, nicht nur auf der Waage ...“

Sharon D.

Feedback

ACTUALITÉS

© 2020 - Walk 'n Fast - All rights reserved. 

Langues: FR - DE - EN

  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon